Headbild

Sie befinden sich hier:

Sie befinden sich hier: Aktuell | Aktuelle Meldungen | Aktuelles in diesem Jahr
Logo DRK

 

Kreisverband Reutlingen e. V.

Obere Wässere 1
72764 Reutlingen
Tel. 07121 / 92 87 0
Fax 07121 / 92 87 52

Notruf: Tel. 112 | Krankentransport: Tel. 19222



50. DRK-Landesversammlung:
Barbara Bosch zur neuen Präsidentin gewählt

01.10.2018

Die neue Präsidentin des DRK-Landesverbands Baden-Württemberg heißt Barbara Bosch. Die 60-jährige Oberbürgermeisterin von Reutlingen wurde am 29. September von einer überwältigenden Mehrheit der 351 Stimmberechtigten mit nur zwei Enthaltungen zur ersten Präsidentin des DRK-Landesverbands Baden-Württemberg gewählt.

Reutlingen/Stetten am kalten Markt Barbara Bosch ist seit 2003 Oberbürgermeisterin und war bereits von 2002 bis 2014 Vizepräsidentin des DRK-Landesverbands. Der bisherige Amtsinhaber, Dr. Lorenz Menz, hatte nicht mehr kandidiert. Nach sechzehnjähriger Amtszeit wurde Dr. Menz für seine überaus erfolgreiche Amtszeit geehrt und unter großem Beifall der Delegierten zum Ehrenpräsidenten des DRK-Landesverband Baden-Württemberg ernannt. Weitere Ämter im Präsidium des Landesverbandes wurden ebenfalls neu besetzt: Zur neuen Vizepräsidentin gewählt wurde die bisherige Landesdirektorin der Bereitschaften Renate Kottke. Die bisherige Amtsinhaberin Ursula Keck hatte nicht mehr kandidiert. Als weitere Vizepräsidenten im Amt bestätigt wurden Dr. Eberhard Schwerdtner und Wolfgang Haalboom.

Die neugewählte Präsidentin dankte den Delegierten für deren Vertrauen und versicherte für sich und das gesamte Präsidium, ihre Kraft dafür einzusetzen, das Rote Kreuz in Baden-Württemberg voran zu bringen und gut durch die nächsten Jahre zu führen. Zugleich appellierte Sie an die Zusammenarbeit und an ein gutes Miteinander auf allen Ebenen des Verbandes.

Mit ihrer ersten Amtshandlung konnte die neue Präsidentin ihren Vorgänger zum Ehrenpräsidenten des DRK-Landesverbandes auszeichnen. Sie würdigte seine zahlreichen Verdienste um das Rote Kreuz in vielen Bereichen. Sie betonte die hohe Fachkompetenz und sein lösungsorientiertes Handeln, das er mit Engagement, mit Disziplin und Geduld, aber auch mit Menschenfreundlichkeit und mit der richtigen Mischung aus Humor und Gelassenheit in den Dienst des Roten Kreuzes gestellt habe.