Headbild

Sie befinden sich hier:

Sie befinden sich hier: Aktuell | Meldungen vergangener Jahre | Archiv 2012
Logo DRK

 

Kreisverband Reutlingen e. V.

Obere Wässere 1
72764 Reutlingen
Tel. 07121 / 92 87 0
Fax 07121 / 92 87 52

Notruf: Tel. 112 | Krankentransport: Tel. 19222



Vierte Hilfstransport nach Litauen erfolgreich abgeschlossen

08.08.2012

Reutlingen Seit dem ersten, in eigener Regie bewältigten Transport, wurde auf die Abwicklung durch eine, im Osteuropageschäft erfahrene Spedition, umgestellt. Dies geschah vor dem Hintergrund, dass die eigenen LKW’s für Langstrecken von über 1600 km nicht geeignet sind und deshalb das Risiko minimiert werden musste. Dadurch ist sichergestellt, dass die Hilfsgüter sicher am Bestimmungsort ankommen.
 
Der jetzige Transport, wieder mit zwei großen LKW’s durchgeführt, wurde möglich, weil sich vier große Einrichtungen, aber auch Privatpersonen mit großzügigen Sachspenden beteiligt haben. Aus Rappertshofen, einer Einrichtung des Landeswohlfahrtsverbandes, wurden 15 Kranken- und Pflegebetten gestiftet, die Stadt Reutlingen war mit einer kompletten Kindergartenausstattung beteiligt, von der Sonnenmatte in Sonnenbühl konnten 60 Bettdecken und Kissen übernommen werden und das Kreiskrankenhaus Bad Urach half mit 15 Krankenhausbetten, verschiedenem medizinischem Gerät, einem Geburtsstuhl. Darüber hinaus spendeten verschiedene Bürger aus Stadt und Kreis aus Haushaltsauflösungen Wohnzimmereinrichtungen, Hausrat, Waschmaschine. Zum ersten Mal waren auch Gegenstände für den Physik- und Schulunterricht, wie Glaskolben und ein Mikroskop von einem Metzinger Gymnasium, dabei.

Begleitet wurde der Transport wieder von den Koordinatoren dieser Auslandshilfe Paul Mohl und Rudi Scheu. Sie waren vor Ort, als die beiden LKW’s eintrafen. Dabei konnten Sie beobachten, dass insbesondere die Betten zügig an ihren Bestimmungsort gebracht wurden. Verschiedene Betten wurden gleich gegen die alten Betten im Krankenhaus ausgetauscht, eine Familie hat ein Bett für ihre bettlägerige Tochter abgeholt und der Geburtsstuhl wurde noch am selben Tag für die Benutzung vorbereitet. Man konnte also sehen, dass die gelieferten Hilfsgüter am richtigen Platz eingesetzt werden.

Von der erfolgreichen Nutzung der gelieferten Güter konnten sich Rudi Scheu und Paul Mohl auch im Tageszentrum für Schüler ein Bild machen. Das Tageszentrum wurde in ein städtisches Gebäude verlagert, so dass nach vielen Jahren renovierte, helle und freundliche sowie trockene und beheizbare Räume zum „Wohlfühlen“ entstanden sind. Da eine neue Duschkabine auch zum Transportgut gehörte, kann jetzt sogar eine Dusche im Tageszentrum eingebaut werden.

Mit den bisher gelieferten Hilfsgütern konnte schon viel geholfen werden, jedoch fehlt es noch an „Alltäglichem“ wie Haushaltsgeräte, Möbel, Schreibmaterialien, Stifte. Die Litauenhilfe wird im nächsten Jahr weitergehen. Mitte Mai steht bereits das Jubiläum zum 3. Jahrestag der Kooperation zwischen dem DRK Reutlingen und dem LRK Raseiniai an.