Headbild

Sie befinden sich hier:

Sie befinden sich hier: Aktuell | Meldungen vergangener Jahre | Archiv 2012
Logo DRK

 

Kreisverband Reutlingen e. V.

Obere Wässere 1
72764 Reutlingen
Tel. 07121 / 92 87 0
Fax 07121 / 92 87 52

Notruf: Tel. 112 | Krankentransport: Tel. 19222



Disaster-city meets Jugendrotkreuz

17.08.2012

Reutlingen In einer kurzen Powerpoint Präsentation wurden die Notwendigkeit und verschiedene Einsatzszenarien aufgezeigt. Evakuierungen nach Naturkatastrophen, errichten von Notunterkünften, für Obdachlos gewordene Menschen, nach Bränden, Registrierung von Betroffenen, unverletzten Menschen, usw. Die Liste der Aufgaben ist lang.

Verschiedene Fachdienste im Roten Kreuz wie z.B. Technik  und Sicherheit, Unterkunft/ Soziale Betreuung, Psychosoziale Notfallversorgung (Psychologische Betreuung), Kreisauskunftsbüro/ Suchdienst, Kochgruppe usw.  wurden ebenfalls vorgestellt.

Mit der Erklärung eines GW SAN (Gerätewagen Sanität) wurde der praktische Teil eröffnet. Das Fahrzeug ist bis unter das Dach mit moderner Technik und Gerätschaften voll: Aufblasbare Zelte, Stromerzeuger, Beleuchtung, Spinebords, Notfalldefibrillatoren, Beatmungsgeräte; die Liste der in dem Fahrzeug vorgehalten Ausrüstung ist lang.

Es wurden 2 Gruppen eingeteilt: Gruppe 1 musste ein Zelt aufbauen und notfallmäßig einrichten. Dabei konnten Sie den kompletten Gerätewagen plündern und alles in Ruhe ausprobieren. Die Gruppe 2 war mit dem Bereich Technik betraut. Stromerzeuger aufbauen damit das Gebläse für das aufblasbare Zelt funktioniert, Beleuchtungsballon installieren und trotz sommerlicher Temperaturen wurde auch noch die Zeltheizung aufgebaut und betrieben. Nachdem alles fertig aufgebaut war, wurden die Gruppen getauscht und alles noch mal ab- und aufgebaut.

Nach dem gemeinsamen Aufräumen  waren die Kids restlos begeistert und äußerten sich durchweg positiv, „wie interessant und anspruchsvoll doch „Katastrophenschutz“ sei“. Wie es sich gehört, gab es nach der Arbeit noch ein leckeres Abschluss Essen. Zubereitet, wie könnte es anders sein, von Helferinnen der Kochgruppe des DRK KV RT.

Ziel des Nachmittags war, die Jugendlichen für den Zivil- und Bevölkerungsschutz zu interessieren und zu sensibilisieren. Zum Schluss sei noch erwähnt, dass dieser Bereich neben Katastrophenhilfe, Blutspende sowie Aus- und Fortbildung der Bevölkerung eine der wichtigen satzungsgemäßen Aufgaben des Roten Kreuz ist, der vom Ehrenamt getragen wird.